Wie so vieles sind auch die sogenannten Erklärvideos ein Phänomen, das zuallererst in den USA entstand und dort Fuß fasste. Schon seit geraumer Zeit gelten sie in den Staaten als bewährte Marketinginstrumente. Doch auch hiesige Unternehmen und Organisationen entdecken zunehmend die Potenziale der prägnanten Erklärfilme, deren attraktivster Vorteil in eben dieser Prägnanz liegt: Produkte, Dienstleistungen, Unternehmen, Methoden oder komplexe Themen lassen sich anschaulich, leicht verständlich und auf das Wesentliche reduziert darstellen bzw. vermitteln. Erklärvideos können somit nicht nur die Neukundenakquise fördern, sondern auch den Traffic von Websites erhöhen. Nachstehend finden Sie 10 Fakten, die eindeutig für den Einsatz von Erklärvideos für Marketingzwecke sprechen und es zumindest nahelegen, sich eingehender mit der Thematik zu befassen.

  1. Ein gutes Drittel aller Internetaktivitäten ist heutzutage durch die Rezeption und Verbreitung von Videos bestimmt. Videos lassen sich schnell teilen und rezipieren – schneller als dies mit Texten jemals möglich wäre. Dadurch sind sie ein besonders wirksames Werbemedium, ohne das, zumindest in den USA, mittlerweile kaum eine Website mehr auskommt.

    Google - Erklärvideo-Fakten

    © pixabay.com/de/users/HebiPics-422737/

  2.  Videos sind äußerst relevante Faktoren im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Warum? Weil Suchmaschinen bevorzugt Videos in den Suchergebnissen anzeigen. Dadurch kann die Chance, etwa bei Google ein besseres Ranking zu erzielen, um bis zu 50 Prozent anwachsen.
  3.  Videos verbreiten sich fast wie von selbst. 90 Prozent aller User, die ihre Clips auf mobilen Endgeräten anschauen, teilen diese auch. Der werbetechnische Aufwand sinkt somit enorm. Alles, was man tun muss, ist, einmal ein hochwertiges Erklärvideo herzustellen, den Rest erledigen die User.
  4. Die meisten Internetuser sind heute relative Lesemuffel. Texte zu lesen kann anstrengend und zeitintensiv sein, dagegen ist ein kurzes Erklärvideo schnell geguckt und enthält alle notwendigen Informationen. Erklärvideos sind also hocheffizient.
  5.  Bilder sagen manchmal mehr als Worte. Klar, dass dann Worte und Bilder zusammen, schier unschlagbar sind. Visuelle Inhalte prägen sich schneller und nachhaltiger im Gedächtnis der Rezipienten ein. Und dies umso schneller und besser, je prägnanter die transportierte Botschaft ist. Erklärvideos sind folglich didaktisch sehr wertvolle Instrumente. Sie bringen Dinge auf den Punkt, sodass auch komplexe Sachverhalte sich mit deren Hilfe verständlich erklären lassen.

    Unternehmensfilm - Erklärvideo

    © 123rf.com/profile_bialasiewicz

  6. Gemäß den Angaben von socialmediatoday liegt die Wahrscheinlich, dass Kunden nach der Rezeption eines Erklärvideos ein Produkt kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen, bei 64 Prozent. Warum? Weil sie die im Video dargebotenen Informationen schlichtweg besser verstehen.
  7.  Nur rund 10 Prozent eines durchschnittlichen, gelesenen Textes bleiben im Gedächtnis. Dagegen merken sich User bis zu 90 Prozent vom Inhalt eines Erklärvideos
  8. Obschon Erklärvideos zumeist nicht länger als drei Minuten dauern, lässt sich mit ihnen dennoch eine Menge Inhalt transportieren. So kann der informationelle Gehalt eines 1-minütigen Videos etwa so groß sein, wie der von 1,8 Millionen geschriebenen Wörtern.
  9. . Die Verweildauer von Nutzern auf Internetseiten steigt im Durchschnitt um ganze zwei Minuten, wenn ein Erklärvideo implementiert ist – vorausgesetzt natürlich, es ist professionell gemacht. Damit ziehen Sie deutlich mehr Aufmerksamkeit auf sich und Ihre Leistungen.
  10.  Schlussendlich können Erklärvideos auch die Conversionsrate und damit Ihren Umsatz steigern.