Marketing darf in keinem Unternehmen fehlen. Und wahrscheinlich gibt es auch kaum eine Firma, die sich nicht in irgendeiner Art und Weise, explizit oder implizit, mit diesem Thema beschäftigt. Dagegen können die zur Anwendung kommenden Marketingmaßnahmen durchaus variieren. Eine davon ist das Video Marketing. Obschon es in letzter Zeit deutlich an Popularität gewonnen hat, wird es noch lange nicht in allen Unternehmen praktiziert. Wir zeigen Ihnen 18 Statistiken, die den positiven Effekt von Video Marketing bestätigen.

1,8 Millionen Wörter: Mehr Informationen in kürzester Zeit mit Videos vermitteln

Dies ist der Wert einer Minute eines Videos, laut Dr. James McQuivey von Forrester Research.

Dr. James McQuivey von Forrester Research behauptet, dass in einer Videominute genauso viel Inhalt kommuniziert wird, wie durch 1,8 Millionen geschriebene Wörter. Dies ist auch die Wortzahl, die ungefähr auf 3.600 durchschnittlichen Websites zu finden ist. Um diese zu schreiben, also mit Text-Content zu befüllen, bräuchte man bei einer Schreibgeschwindigkeit von einer Website pro Stunde rund 150 Tage. Und das alles nur, um Informationen zu kommunizieren, die in lediglich einer Videominute kommuniziert werden könnten. Worauf haben Sie mehr Lust, in wenigen Tagen ein Video zu drehen oder 150 Tage lang Websites zu schreiben?

Für welchen Markt sind Online Videos bestimmt?

Video Marketing erreicht viele User

©123rf.com

p>Es sieht also so aus, dass Video Marketing das womöglich effektivste und effizienteste Marketinginstrument ist. Es spart wichtige Marketingenergie und –zeit. Hier kommen weitere Gründe, die dafür sprechen.

ComScore berichtet, dass 45,4 Prozent der Internetuser pro Monat mindestens ein Online Video anschauen. Der Durchschnitt liegt sogar bei 32,2 Videos pro User im Monat. Dabei verbringt jeder Nutzer durchschnittlich 16 Minuten und 49 Sekunden monatlich mit dem Sehen von Videos. Pro Tag schauen sich ganze 100 Millionen Nutzer ein Video online an. Ein Grund für diese hohe Zahl ist natürlich der, dass sich die meisten User wohl eher Katzen- oder Babyvideos ansehen, die sich viral verbreiten. Allerdings gibt es immer noch genügend Akteure, die explizit nach Dienstleistungen, Rat, Anleitungen und Tutorials suchen.

Einzelhändler berichten des Weiteren, dass Produkte, die mit einem Online Video präsentiert werden, sich besser verkaufen, als Produkte ohne Videopräsentation. So bestätigen auch 90 Prozent aller Onlineeinkäufer, dass das Anschauen von Videos ihre Kaufentscheidungen beeinflusst. Währenddessen gehören auch Führungskräfte zum Kreis derjenigen, die sich regelmäßig Videos im Internet anschauen, und zwar, das ist wichtig, vor allem arbeitsbedingt. Laut Forbes schauen sich rund 75 Prozent mindestens ein Mal in der Woche ein arbeitsrelevantes Online Video an, wobei auch die jeweilige Unternehmensseite besucht wird. Konkretere Zahlen sehen dabei wie folgt aus: Rund 50 Prozent sehen sich arbeitsbezogene Videos insbesondere auf der Plattform YouTube an. 65 Prozent besuchen danach auch die Website des Werbetreibenden.

Angesichts dieser Fakten bietet Video Marketing eine große Chance. So erreichen Sie nicht nur (Neu-)Kunden, sondern eventuell auch Geschäftspartner und andere Kooperationswillige.

Wie zahlt sich der Einsatz von Online Videos aus?

Kaufentscheidung durch Video Marketing

©123rf.com

Die Online Publishers Association berichtet, dass 80 Prozent der User die Videoanzeige auf einer Homepage wiederholt aufrufen. 40 Prozent würden sogar direkt nach dem Sehen des Videos zur Tat schreiten. Konkret wollten 26 Prozent von ihnen vor allem mehr Informationen über den Gegenstand des Videos herausfinden. 22 Prozent haben sich die Website angeschaut, die in der Anzeige auftauchte. 15 Prozent statten dem Unternehmen, das die Anzeige geschaltet hatte, einen Besuch ab. 12 Prozent kauften schließlich das beworbene Produkt direkt.

Online Video Marketing eignet sich nicht nur für Einzelhändler

So berichtet etwa eine australische Immobilienfirma, dass die Anfragen für bestimmte Kaufobjekte durch den Einsatz von Videowerbung gegenüber solchen, die nicht mit Videos beworben wurden, um ganze 400 Prozent zunahmen. Besonders hier, beim Immobilienmarkt, ist es auch offensichtlich, warum dies so ist: Ein Haus oder eine Wohnung möchte man natürlich sehen, um urteilen zu können, ob es oder sie den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Forbes Insight verweist des Weiteren auf die Tatsache, dass 59 Prozent der leitenden Angestellten lieber ein Video gucken, als einen Text lesen. Ca. 65 Prozent von ihnen besuchen danach sogar die jeweilige Firmenwebsite, während 50 Prozent zunächst noch nach weiteren Informationen suchen und 45 Prozent sogar direkten Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen. 50 Prozent dieser leitenden Angestellten führten nach dem Anschauen von Videos einen unmittelbaren Einkauf im Namen ihres Unternehmens durch.

Video Marketing auch in den E-Mails

Dies mag sich auf den ersten Blick etwas seltsam anhören, doch Videos sind auch als E-Mail Anhänge sehr effektive Marketinginstrumente. So fand eine Implix Email Marketing Umfrage in 2010 heraus, dass die Klickrate aufgrund einer Videoimplikation in den Mails um 96 Prozent steigt. Die Besucherrate auf der eigenen Homepage verdoppelt sich somit nahezu, wenn Videos in E-Mails angehängt werden.

Die Forrester Marketing Group kam in ihrer Umfrage ferner zum Ergebnis, dass Unternehmen, die Videos einsetzten, eindeutig erfolgreicher sind. Durch das Anhängen eines Marketing- oder Erklärvideos in den Mails stieg die Klickrate um sagenhafte 200 bis 300 Prozent. Ergänzend fand das Unternehmen Eloqua heraus, dass Videos in E-Mails die Ausstiegsrate von Abonnenten um 75 Prozent verringert. Auf diese Weise werden Newsletter noch effektiver. Auch die Konversionsrate der Abonnenten erhöhte sich angelblich um 51 Prozent.

Zwischenzeitlich zusammengefasst: Video Marketing erhöht die Anzahl von Verkäufen und Kunden- bzw. Geschäftskontakten. Auch die Engagement-, Klick- und Konversionsraten wachsen dadurch an. Wer demnach vom Video Marketing absieht, gibt schon beinahe fahrlässig Kunden und Geschäftsbeziehungen an die Konkurrenz ab. Wenn Sie nicht vom Video Marketing profitieren, dann tun es eben andere.

Wie kann man Video Marketing noch effektiver machen?

Visible Measures fand heraus, dass unabhängig von der Gesamtlänge eines Videos rund 20 Prozent der Zuschauer bereits nach 10 Sekunden wegklicken. Ein gutes Drittel gibt nach 30 Sekunden auf, 45 Prozent nach ca. einer Minute und schließlich 60 Prozent nach zwei Minuten. Folglich hat man als Anbieter und Videoproduzent lediglich 10 Sekunden Zeit, die Kernbotschaft rüberzubringen, damit möglichst 100 Prozent derjenigen, die sich dazu entschließen, ein Video überhaupt anzuklicken, mindestens das Wesentliche sofort erfahren. Dies ist ausschlaggebend dafür, dass sie dann auch weiter gucken.

Unterschiede in der Verweildauer der Nutzer bei einem Video gibt es darüber hinaus in Abhängigkeit des jeweils genutzten Endgeräts. So schauen sich etwa iPad-User ein Video im Schnitt bis zu fünf Minuten lang an. Desktopuser dagegen nur rund 2 Minuten. IPhone-Nutzer bleiben 2,4 Minuten, Android-Fans drei und Symbian-Nutzer vier Minuten bei einem Online Video.

Indes ist es auch interessant zu wissen, dass 16 Prozent aller YouTube Videos insbesondere am Dienstag in der Zeit zwischen 11Uhr morgens und ein Uhr nachts hochgeladen, verlinkt und geteilt werden, so ein Bericht von Sysomos. Dagegen berichtet die Jun Group in ihrer Untersuchung von 2011, dass Videos mit einer Länge von maximal 15 Sekunden um 37 Prozent häufiger verbreitet werden, als Videos, die 30 Sekunden oder eine Minute lang sind. Je länger ein Video, so folglich die Faustregel, desto schlechter wird es im Netz distribuiert.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dem Video Marketing eine herausragende Bedeutung im Hinblick auf den Unternehmenserfolg zukommt. Dies heißt im Umkehrschluss nicht nur, dass man gezielt Videos zu Marketingzwecken einsetzen sollte, sondern auch gezielt Videoanalysen durchführen muss. Detaillierte Videoanalysen zeigen, wer die Videos guckt, wie lange der Zuschauer dabei verweilt und wann genau er aufgibt. Dadurch lassen sich Online Videos noch mehr optimieren und noch gezielter einsetzen. Auch gesamte Marketingkampagnen können so effektiver gestaltet werden.

Falls Sie es noch nicht getan haben, sollten Sie mit dem Video Marketing also noch heute beginnen! Unsere Experten beraten Sie dabei gerne und umfassend. Kontaktieren Sie uns jetzt!